Sweet Adelines Workshop in Heidelberg

Palzpepper, ein Frauen-Barbershopchor aus Kaiserslautern, hatte vom 12.6.15-14.6.15 zu einem internationalen Workshop nach Heidelberg geladen.

Die Örtlichkeiten in der Jugendherberge Heidelberg waren toll gewählt, denn das Zoogelände, direkt nebenan, konnte vom Balkon des großen Konferenzraumes eingesehen werden. Bei kurzen Pausen beobachteten wir die Fütterung der Waschbären, nachts klapperten die Störche, und wenn man sein Auto im Parkhaus des Zoos abgestellt hatte, kam man direkt an den syrischen Braunbären vorbei, die sich immer mal wieder genüsslich am Baumstumpf schubberten. Es gibt sie übrigens tatsächlich, die syrischen Braunbären…laut Infotafel auch im Iran und im Irak 😉

Die Coaches aus Schweden und Amerika waren bezaubernd, charismatisch, lustig und grandiose Sänger. Alle waren in der Lage, eine Horde von über 180 Frauen mit einer kleinen Geste oder einer Handbewegung ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern oder die tiefste Emotion beim Einsingen hervorzulocken. Wie Ase Hagermann so schön sagte:“ Sing from the dark and dirty part of your body…!“

Mo Field, von der Overtone Society nominiert als „director of the year 2014“ und Doug Harrington, Chorleiter des Chores „Zero8“ hatten die große Aufgabe, dem Gesamtchor als Ballade den „Birth of the Blues“ und als Uptune „Love will keep uns together“ näher zu bringen. Die Noten und Teachtapes hatten wir schon einige Wochen vorher erhalten, aber es gab noch viel daran zu arbeiten, denn bei der Abschlussveranstaltung, dem Flash Mob vor dem Klinikgelände gegenüber der Jugendherberge, sollten auch Nicht-Barbershopper von dem Gesang überzeugt und unterhalten werden. Bei den Reaktionen vom Publikum würde ich sagen, es war gelungen!

Neben spannenden Workshops wie „Rip you shower curtain open“, „Afrodite“ oder „Finding your voice“ hatten wir 11 Barberellas auch ein eigenes Chor-Coaching mit Darlene Rogers aus Texas. Dirigiert wurden wir von Valerie Taylor, was bei gefühlten 35°C in einem kleinen Raum zur Herausforderung wurde, uns aber trotz der Schweißpfützen extrem gut gefallen hat. Wir haben eine Menge gelernt und hoffen, dass wir diese Energie und den Spaß, den wir dabei hatten, auch den anderen Barberellas nach Bonn mitbringen können.

Vielen, vielen Dank an Darlene, Valerie und an die Lead-Sängerinnen aus dem „No Border Show Chorus“, die sich bereit erklärt hatten, uns zu unterstützen.

Es war ein tolles Wochenende mit vielen Eindrücken und wunderbaren Menschen.

Danke an alle, die dabei waren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.